Ricardo Marinello - nicht nur der Name, der ganze Mann ist Musik!

 

Wenn der Ausnahmetenor die Bühne betritt und singt, erreicht er die Herzen der Zuhörer von der ersten Minute an. Für Musikkenner ist jedes seiner Konzerte ein Hörgenuss und ein Belcanto Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Bei Ricardo Marinello kommt alles zusammen was einen großen Sänger ausmacht: Das Gottesgeschenk einer bemerkenswert schönen Stimme, Charisma, Charme, Hingabe, Leidenschaft, Fleiß, musikalische Intelligenz, ein nie endender Wissensdrang und der Wunsch, immer tiefer in die Musik einzutauchen, diese zu verstehen und zu vermitteln.

 

Von Kindheit an zieht es Ricardo zur Musik und zum Gesang. Im November 2007, er ist gerade mal 18 Jahre alt, lernt ihn ein Millionenpublikum kennen: Mit „Time to Say Goodbye“ gewinnt Ricardo Marinello mit über 40% aller Stimmen den Titel der RTL Show „Das Supertalent“ und steht somit auf einen Schlag im Rampenlicht der Medienöffentlichkeit.

 

Mit viel Wille, Disziplin und innerer Gelassenheit entscheidet sich der neu entdeckte Star trotz allen verlockenden Angeboten dazu, den fundierten, klassischen Weg zu gehen. Ricardo Marinello studiert anfangs in der Musikschule in Krefeld bei Fr. Chao-Li Chen bis er dann im Jahr 2008 seine klassische Gesangsausbildung an der renommierten Robert-Schumann Musikhochschule in Düsseldorf, bei Frau Prof. Jeanne Piland, Boris Statsenko und Prof. Konrad Jarnot, fortsetzt.

 

 

​​

Bühnenerfahrung sammelt der junge Tenor schon während seines Studiums bei Produktionen der Hochschule Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper am Rhein: Als Don Luigino/Zeferino in der Oper „Il viaggio a Reims“ von G. Rossini, als Paco in Manuel de Fallas Oper „La vida breve“, als Monostatos in „Die Zauberflöte“ von W.A.Mozart , sowie als Matrose in der Barock Oper „Dido and Aeneas“ von Henry Purcell.

Eine rege Konzerttätigkeit mit hochrangigen Ensembles und Kollegen wie der Sopranistin Anna Maria Kaufmann, den Düsseldorfer Symphonikern, dem European Philharmonic Orchestra und anderen lassen Ricardo Marinello wertvolle Erfahrungen sammeln. Dazu gehören wiederholte Engagements für Gala-und Charity Events in renommierten Häusern wie der Tonhalle Düsseldorf, dem Gasteig in München oder der Berliner Philharmonie.

 

Es folgen verschiedene Auszeichnungen und Preise: 2010 holt Ricardo Marinello den 1. Preis beim Festival della Canzone Italiano in New York, 2012 den Fritz-Atzl Workshop-Preis. 2011 erhält Marinello vom Richard-Wagner-Verband ein Stipendium nach Bayreuth. Im selben Jahr engagiert das Krefeld/Mönchengladbach Theater ihn für die Kinderoper-Produktion „Die Seejungfrau Rusalka“, in der er die Rolle des Prinzen übernimmt.

 

Meisterkurse absolviert er bei Kammersängerin Christa Ludwig, Tom Krause, Prof Konrad Jarnot sowie Prof. Krisztina Laki und Werner Compes.

 

Neben seinem Wirken auf den Opern-und Konzertbühnen widmet sich Ricardo Marinello mit Herz und Seele auch der Geistlichen Musik: Er singt Oratorien von Bach, Haydn, Beethoven, Gounod und Dvorak. Im Januar 2014 brilliert er als Solist bei der Auffuhrung die C-Dur Messe von Beethoven mit dem Rundfunkchor Berlin unter der Leitung von Simon Halsey in der Berliner Philharmonie.

Ricardo Marinello, von nicht wenigen Kennern als „neuer Pavarotti“ bezeichnet, ist ein vielseitiger Künstler, der nicht nur im Fach Oper, Oratorium und Lied, sondern auch in der Operette und der Unterhaltungsmusik überzeugt und noch viel von sich hören lassen wird. 

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - Ricardo Marinello

© 2017 by citysoundz